top of page

"DANKE MARCO!"...

...unter diesem Motto verabschiedete die Stadtmusik Dietikon (SMD) ihren Dirigenten Marco Nussbaumer am Jahreskonzert 2024 in der Stadthalle vor heimischem Publikum. Die SMD-Zuhörer dankten ihm mit ausgiebigem Applaus.


Doch sollte dies nicht der «letzte Streich» sein, denn als krönenden Abschluss seines Engagements in Dietikon plante Marco mit der Stadtmusik, am Kantonalen Musikfest 2024 in Schlieren/Urdorf Grosses zu erreichen. Sein offengelegtes Ziel war, die 90 Punkte-Marke zu knacken (von 100 möglichen Punkten). Keine einfache Aufgabe. Doch sein Motto war schon zu Beginn: «Wir schaffen das! Ich weiss es!»


Dafür holte er uns ganz schön aus der Reserve. Mit einem Probenwochenende auf der Musikinsel Rheinau vervoll-kommnete er mit uns die technischen Raffinessen und das gepflegte Zusammen-spiel. Mit seinen eigenen Erfahrungen als Juror weiss er genau, worauf es ankommt. Und an diesen Details wurde gearbeitet. Die Präsentation des Wettbewerbs-Unterhaltungsprogramms am Jahres-konzert war gelungen, doch Marco wäre nicht Marco, wenn er sich damit zufriedengegeben hätte. «Wir kriegen das NOCH besser hin».


Nach dem Jahreskonzert wurde also weiter gefeilt, und vor allem zog Marco alle Register, uns mental für den Wettbewerb «scharf» und (selbst)sicher zu machen.



Nun, der Aufwand hat sich gelohnt. Am Sonntagmorgen, um 9.00 Uhr, als erstes Orchester, zeigte sich die Stadtmusik und Marco in Bestform. Abends um 19.00 Uhr war es dann so weit. Das Ergebnis der Jury wurde bekannt gegeben: In unserer Kategorie (Unterhaltungsmusik Oberstufe Harmonie) erreichten wir sensationelle 95,33 Punkte und schoben uns auf Platz 1, vor all unsere Konkurrenten.


Dieses sensationelle Ergebnis ist wohl für die Stadtmusik, aber auch für Marco, das schönste Abschiedsgeschenk, das man sich gegenseitig wünschen kann. Es macht für uns den Abschied nicht einfacher, aber versöhnlicher. Und… es macht uns vor allem stolz (und Marco sichtlich auch).


Begonnen hat diese Erfolgsgeschichte im Jahre 2013, als Marco Nussbaumer, als Nachfolger von Franz Honegger, den Dirigentenstab in der SMD übernahm. Mit vollem Elan bereiteten wir sofort gemeinsam das Jahreskonzert vor. Stehen in den Konzerten in der Kirche vorwiegend Blasmusik-Originalkompositionen oder Transkriptionen bekannter klassischer Werke im Vordergrund, ist jedoch eine besondere Stärke der Stadtmusik die Unterhaltungsmusik. Diese Musiksparte kommt traditionsgemäss an den Jahreskonzerten in der Stadthalle zum Zuge. Für die Jahreskonzerte fand Marco immer wieder tolle neue Werke, die den Weg auf unsere Konzertbühne fanden. Und waren diese Werke nicht zu finden, schrieb er sie selber.


Hier eine Übersicht der Jahreskonzerte:

 

  • 2013 “An American in Paris” (mit dem Comedy-Duo «Fullhouse”)

  • 2014 «Aerial Fantasy» (mit “Kliby und Caroline»)

  • 2015 «Blues in Hoss flat» (mit Jerry Lewis auf der Leinwand und mit Comedian «Baldrian»)

  • 2016 Konzert zur Neuuniformierung (mit dem Comedy-Duo «Lapsus»)

  • 2017 Konzert mit Gastsolist «Vlado Kumpan» (Trompete)

  • 2018 “Curtain up!” (mit Comedian «Rolf Schmid”)

  • 2019 “Dietikon sucht das Singtalent” (mit Talent-Sängerinnen und Sänger)

  • 2022 “Weisch no?” (mit unseren vereinsinternen «Weather Girls»)

  • 2023 “Una notte italiana” (mit GiuRap, alias Giuseppe Sonetto)

  • 2024 «Danke Marco» / «Save the last dance» / «Zürcher Kantonales Musikfest» (Gastverein: MV Harmonie Affoltern a.A.)


Marco machte es sichtlich Spass, mit uns Unterhaltungsmusik einzustudieren. Er wollte uns aber auch mit «klassischer» Literatur fordern und fördern. Dazu suchte er immer wieder herausragende Werke, oftmals auch von kaum gespielten und im Blasmusikwesen weniger bekannten Komponisten.


Hier eine kleine Übersicht der tollsten Hauptwerke (imho), die Marco mit uns in der Kirche interpretierte:


  • 2014 Noah’s Ark / Porgy and Bess (mit Sängerin und Sänger)

  • 2015 Machu Picchu – City in the sky /  Marimba Duritebe (mit Gastsolist am Marimbaphon)

  • 2016 Overture to “Candide” / Afterlife

  • 2017 1405 – Der Brand von Bern / Mexican Pictures

  • 2018 Abraham / Auryn (Komposition von Marco Nussbaumer!) / Pilatus

  • 2019 After the storm (mit Chor) / La Forza del Destino

  • 2021 Terra Vulcania / Ponte Romano

  • 2022 The Ghost Ship / Gandalf

  • 2023 Las Aventuras del Principito / Pandora’s Box


Wer die beiden Auflistungen genau studiert, bemerkt unweigerlich die «Löcher». Auch die Stadtmusik und Marco mussten unter der Pandemie leiden. Zwei Jahreskonzerte und ein Kirchenkonzert fielen der Pandemie zum Opfer. Doch unser «Diri» liess sich nicht unterkriegen. In der schlimmsten Phase wurden mit seiner Hilfe «Online-Musik-Quiz» organisiert; so schnell wie möglich wurde aber auch wieder geprobt, zu Beginn im Freien, unter einem Vordach im Industriequartier (auch bei Regen!).

 

Neben der Probenarbeit und den heimischen Konzerten gab es natürlich auch noch andere Anlässe, bei denen Marco den Taktstock schwang: Limmattaler Musiktage, Sommer-konzerte, 1. August-Feiern, Feuerwehrhauptübungen... Doch ein Anlass war für Marco (als «Basler») sicher ein besonderes Highlight: das alljährliche Sechseläuten, bei dem er als Beduinenführer die Stadtmusik als Zunftmusik Kämbel anführen durfte.

 

Grosse Reisen waren in den letzten elf Jahren nicht angesagt. Die Pandemie hatte die Reisefreude zu Beginn dieses Jahrzehnts arg getrübt. 2014 nahmen wir am Thurgauer Kantonal-Musikfest 2014 in Müllheim teil, 2016 richteten wir unter Marcos Leitung das Dietiker Neujahrskonzert aus (Thema «Film & Musical») und 2019 beteiligten wir uns am Berner Kantonal-Musikfest in Thun. Auch für den Thuner Wettbewerb hatten wir ein Pflicht- und ein Selbstwahlstück einzustudieren  (allerdings in der Sparte «Konzertmusik»: «The Mountains of Switzerland» von Oscar Navarro und «Armenian Dances Part 1» von Alfred Reed). Das erspielte Ergebnis war zwar nicht schlecht, aber ernüchternd. Wir hätten ein etwas besseres Ergebnis erwartet.

 

Schön, dass wir dafür nun in Urdorf den abschliessenden Erfolg am ZKMF so richtig feiern konnten. Deshalb noch einmal: «DANKE MARCO». Wir hoffen und wünschen dir von Herzen, dass du in Zukunft mit anderen Musikformationen weitere Erfolge feiern kannst.


Bericht von Roli Debrunner

235 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page